• rosengeschirr
  • baskets
  • miami
  • kakteenbecher
  • buddha
  • windlichter
  • spirit 2
  • rosen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Werner Voß GmbH

Allgemeines

Für Aufträge gelten nachfolgende Bedingungen, die d er Kunde mit Auftragserteilung anerkennt. Sie haben auch dann Gültigkeit, wenn der Käufer zu seinen Bedingungen einen Auftrag erteilt oder bestätigt hat. Sämtliche Nebenabreden, die mit diesen Bedingungen nicht übereinstimmen, bedürfen der schriftlichen Bestätigung um verbindlich zu werden. Sie können diese AGB jederzeit unter www.wernervoss.com (Menüpunkt Download) aufrufen und mit Hilfe Ihres Internetbrowsers ausdrucken oder auf Ihrem Rechner speichern. Angebote der Werner Voß GmbH richten sich ausschließlich an Unternehmer und gewerbliche Wiederverkäufer, nicht jedoch an Verbraucher.

 

Bestellvorgang

Eine Bestellung kann über folgende Wege aufgegeben werden: Email, Telefon, B2B-Shop oder schriftlich per Post oder persönlich. Eine Eingangsbestätigung der Bestellung per E-Mail stellt noch nicht die Annahme des Angebots dar. Die Annahme erfolgt mittels gesonderter Auftragsbestätigung durch die Werner Voß GmbH, z.B. per E-Mail. Die Auftragsbestätigung kann auch durch Rechnungszusendung erfolgen. Der Mindestauslieferungswert bzw. Erstauftragswert beträgt EUR 500,-. (netto). Mehrkosten für Eil- und Expressversand gehen zu Lasten des Kunden. Für alle Bestellungen gilt ein Mindestbestellwert über 100,- € (netto), bei kleineren Bestellungen fällt ein Mindermengenzuschlag von 10,- € pro Bestellung an.

 

Bestellvorgang Onlineshop

Verträge über den Onlineshop der Werner Voß GmbH kommen wie folgt zustande: Um auf die Artikel des Onlineshops der Werner Voß G mbH zugreifen zu können, müssen Sie sich registrieren. Die Registrierungsdaten können Sie als bestehender Kunde jederzeit bei uns anfordern. Nachdem Sie unseren „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ zugestimmt haben, können Sie Produkte aus dem Online-Warensortiment der WERNER VOß GmbH auswählen und über den Button „bestellen“ in den Warenkorb legen und sammeln. Die Präsentation der Waren stellt kein bindendes Angebot der Werner Voß GmbH dar. Der Mindesauftragswert bzw. Erstauftragswert beträgt EUR 500,-. (netto). Mehrkosten für Eil- und Expressversand gehen zu Lasten des Kunden. Für alle Bestellungen gilt ein Mindestbestellwert über 100,- € (netto), bei kleineren Bestellungen fällt bei Auslieferung ein Mindermengenzuschlag von 10,- € pro Bestellung an. Im Warenkorb können Sie erneut die Liefermenge der gewünschten Ware auswählen oder aber auch die einzelnen Positionen komplett löschen („Mülleimersymbol“). Über den Button „zur Kasse“ gelangen Sie zur Übersicht Ihrer Bestellung. Hier haben Sie erneut die Möglichkeit, Daten wie Rechnungsadresse, Versandanschrift, Auftragswert, Liefertermine, allgemeine Versandkosten und Bemerkungen zu überprüfen sowie einen Wunschliefertermin hinzuzufügen. Über den Button „Bestellung abschließen“ lösen Sie einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren zu den dort aufgeführten Konditionen aus. Sie erhalten die Meldung: „...vielen Dank für Ihre Shop-Anfrage bei der Werner Voß GmbH, diese wird im Haus überprüft. Die Auftragsbestätigung erhalten Sie per E-Mail. “Einen Zwischenverkauf sowie Preisänderungen der Katalogartikel behalten wir uns vor. Sonderposten sind nicht reservier- & rabattierfähig. Eine automatische Bestellbestätigung wird an ihre E-Mail-Adresse versandt.“ Sie haben an dieser Stelle noch mal die Möglichkeit, Ihre Bestellung zu prüfen. Die automatische Bestellbestätigung dokumentiert den Eingang Ihrer Bestellung bei der Werner Voß GmbH, sie stellt jedoch keine Annahme Ihres Antrags dar. Ein Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn Sie eine offizielle Auftragsbestätigung von uns erhalten. Die Auftragsbestätigung kann auch durch Rechnungszusendung erfolgen. Der Online-Shop der Werner Voß GmbH steht in deutscher Sprache zur Verfügung. Der Vertragstext wird von der Werner Voß GmbH gespeichert, Sie können diesen nach der Bestellung nicht mehr einsehen, allerdings enthält die offizielle Auftragsbestätigung alle Details des Vertrages.

Preise und Rechnungen

Es gelten die Preise der jeweils gültigen Preisliste, alle Preise sind freibleibend und Netto-Preise und verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer und der Versandkosten. Unsere Angebote erfolgen hinsichtlich Preisen, Mengen, Lieferzeiten sowie Liefermöglichkeiten stets freibleibend und ohne Garantie. Der Kunde ist damit einverstanden, dass Rechnungen an ihn auch elektronisch erstellt und übermittelt werden. Der Kunde ist damit einverstanden, dass er per E-Mail oder postalisch über Angebote der Werner Voß GmbH informiert wird. Der Kunde hat für eine ausreichende Empfangsbereitschaft Sorge zu tragen. Bei Sonderanfertigungen sind 50% Anzahlung im Voraus zu leisten.

Lieferung

Die Lieferung erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Teillieferungen sind gestattet. Der Mindestauslieferungswert bzw. Erstauftragswert beträgt EUR 500,- (netto). Mehrkosten für Eil- und Expressversand gehen zu Lasten des Kunden. Für alle Bestellungen gilt ein Mindestbestellwert über 100,- € (netto), bei kleineren Bestellungen fällt ein Mindermengenzuschlag von 10,- € pro Bestellung an. Bei Großaufträgen behalten wir uns eine gesonderte Abwicklung bezüglich Lieferung und Bonitätsprüfung vor. Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die der Werner Voß GmbH eine Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen (auch wenn sie bei einem Lieferanten oder Vorlieferanten eintreten) hat die o.g. Gesellschaft auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten. In diesem Falle ist die Werner Voß GmbH berechtigt, die Lieferung oder Leistung um die Dauer der Behinderung zuzüglich ein er angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teiles ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten. Die Einhaltung einer vereinbarten Lieferzeit setzt voraus, dass sämtliche Ausführungseinzelheiten geklärt sind und der Besteller alle von ihm zu schaffenden Voraussetzungen termingerecht erfüllt h at. Verlangt der Besteller nach der Auftragsbestätigung Änderungen des Auftrages, welche die Auslieferungsdauer beeinflussen, beginnt eine neue Lieferfrist mit Bestätigung der Änderung durch uns. Wir sind zu Teillieferungen berechtigt.

Reklamation

Beanstandungen müssen spätestens 14 Tage nach Erhalt der Ware erfolgen. Geringfügige Abweichungen in Qualität, Gewicht, Form und Farbe sind unvermeidbar und berechtigen nicht zur Beanstandung. Wir gewährleisten nicht, dass die Waren für die vom Besteller vorgesehenen Zwecke geeignet sind, es sei denn, dass bestimmte Eigenschaften ausdrücklich schriftlich zugesichert sind. Es wird keine Gewähr übernommen für Schäden, die aus folgenden Gründen entstanden sind: Ungeeignete oder unsachgemäße Verwendung, fehlerhafte Montage bzw. Inbetriebsetzung durch den Besteller oder Dritte, natürliche Abnutzung, fehlerhafte oder nachlässige Behandlung. Beim Empfang der Sendung sind etwaige äußere Schäden oder Differenzen bei der Paketanzahl sofort beim Auslieferer schriftlich anzuzeigen. Im Falle berechtigter Beanstandung haben wir nach unserer Wahl das Recht, den Betrag zu vergüten oder einwandfreie Ware nachzuliefern. Rücksendungen bedürfen unserer Zustimmung. Bei nicht mit uns abgesprochenen Rücksendungen wird die Annahme verweigert. Bei Versäumung der Rügepflicht ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruches ausgeschlossen.

Gebietsschutz / Modellschutz

Die Werner Voß GmbH kann keine Zusicherung eines exklusiven Vertriebsrechts in einem festgelegten Gebiet geben. Wir gewähren grundsätzlich keinem Käufer das Recht zum Alleinvertrieb eines oder mehrerer bestimmter Modelle, es sei denn durch eine von uns ausgestellte, schriftliche Bestätigung.

Frachtkosten

Ab einem Auftragswert von 1.300,- EUR liefern wir i n Deutschland frei Haus. Unter 1.300,- EUR berechnen wir die anfallenden Frachtkosten. Lieferung an Neukunden Erstlieferungen an Neukunden erfolgen grundsätzlich per Bankeinzug, Nachnahme oder Vorauskasse abzgl. 3% Skonto. Eine Ausnahme von dieser Regelung ist nur möglich, wenn wir vom Kunde n für uns überprüfbare Referenzen erhalten.

Auslandslieferungen

Auslandslieferungen erfolgen per Vorauskasse abzgl. 3% Skonto, sowie immer unverzollt und unversteuert auf Gefahr des Empfängers. Ausnahmen hierzu nur mit vorheriger Rücksprache und unserer Bestätigung. Ab einem Netto-Auftragswert von EUR 1.300,- liefern wir frei Grenze, falls nicht Netto-Preise ab Auslieferungslager vereinbart wurden.


Zahlung

Zahlung innerhalb von 8 Tagen mit 2% Skonto oder innerhalb von 21 Tagen netto. Bei Bankeinzug, Vorauskasse und Nachnahme gewähren wir 3% Skonto. Bei Zahlungsverzug werden übliche Bankzinsen und Mahngebühren berechnet. Erfolgt auch nach der Zusendung der dritten Mahnung keine Zahlung, wird der Vorgang an unser Inkassobüro weitergeleitet. Nach Ausgleich der Forderungen beim Inkassobüro erfolgen weitere Lieferungen nur noch gegen Vorauskasse. Desgleichen gilt bei wiederholten Rückbuchungen. Auch in diesem Fall bestehen wir für weitere Lieferungen auf Zahlung per Vorauskasse.


Eigentumsvorbehalt

Der Eigentumsvorbehalt gemäß § 455 BGB gilt bis zur Bezahlung sämtlicher Rechnungen. Datenschutz Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Ausführung von Bestellungen erforderlichen personenbezogenen Daten finden Sie in der separaten Datenschutzerklärung der Werner Voß GmbH.

 

Urheber- und Kennzeichnungsrecht

Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Das Copyright für veröffentlichte, von uns selbst erstellte Objekte verbleibt allein bei uns als Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet.

Erfüllungsort

Erfüllungsort für beide Teile ist Münster, auch für Scheck- und Wechselverpflichtungen.

Gerichtsstand

Gerichtsstand für juristische Personen, Vollkaufleute und Geschäftspartner mit unbekanntem Aufenthalt oder Verlegung des Aufenthaltsortes ins Ausland ist Münster. Diese Vereinbarung gilt auch für Scheck- und Wechselklagen. Für das Mahnverfahren gilt der Gerichtsstand Münster als vereinbart.

Teilnichtigkeit

Sollten einzelne Bestimmungen dieser o. g. allgemeinen Bedingungen unwirksam sein oder werden, so wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und des unter Einschluss der allgemein en Bedingungen abgeschlossene Vertrags nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmungen der allgemeinen Bedingungen gilt dasjenige als vereinbart, das wir bei Kenntnis der unwirksamkeitsbegründenden Tatsachen in ihren allgemeinen Bedingungen, ihres Sinnes und Zweckes, aufgenommen hätten.

 

Stand: März 2014